Keinen Punkt gegen VfL Westercelle geholt

1:3 unterlag die SG Bergen-Wietzendorf in Altenhagen

 


In den ersten Satz kamen die Volleyballerinnen der Bezirksliga Damen zu Beginn schlecht rein: Die Annahmen wurden
zu unkonzentriert angenommen, so dass der VfL schnell mit 5:0 vorn lag. Im weiteren Verlauf setzte sich
Westercelle weiter durch und gewann den Satz über 14:6 und 19:14 mit 25:19.

Block Cathrin

Auch im zweiten Satz fand die SG noch nicht richtig ins Spiel. Den Damen unterliefen zu viele Eigenfehler, wie
verschlagene Angaben und Angriffe, und der VfL holte sich auch diesen Satz: 12:6, 17:13 mit 25:20.


Im dritten Satz besann sich die SG auf ihre Stärken und setzte Westercelle mit guten Angabe
unter Druck 3:4 und 8:8. Ab dem 10:9 lagen die Bergerinnen vorn - dank
einiger gute Blockaktionen und behielten bis zum 19:18 die Nase vorn. Auch als sich Westercelle
leicht mit 21:20 absetzte, spielte die SG konzentriert weiter und hatte beim Stand von 25:24 den
ersten Satzball. Der Krimi ging weiter bis zum glücklichen 31:29 Satzgewinn für Wietzendorf.


Den vierten Satz eröffnete Dörte Müller mit 4 druckvollen Angaben und brachte der SG einen
leichten 4:3 Vorsprung. Der wurde auch gut verteidigt und die Bergerinnen hielten dem Druck
über 8:7 und 15:11 stand. Dann agierte die SG zu hektisch und verspielte auch durch mangelne Absprache
auf dem Feld den schon sicher geglaubten Satz über 16:19 mit 17:25.

Punktgewinn SG

SG Bergen-Wietzendorf: Kenise Kohrs, Dörte Müller, Imke Schernikau, Maike Schrank, Karen Schledermann,
                                            Cathrin Michaelis, Britta Lenz

15.01.2018