Volleyball Supercup in Hannover in der TUI Arena

Am 08.10.2017 fuhren einige Spielerinnen der SG Bergen-Wietzendorf nach Hannover

 

und sahen bei den Damen das Spiel: Schweriner SC gegen Allianz MTV Stuttgart 3:0Supercup I

und bei den Herren: VfB Friedrichshafen gegen Berlin Recycling Volleys mit 3:1 zwei tolle und hochklassige Spiele.

3:0 Erfolg für Volleyballerinnen

SG Bergen-Wietzendorf setzte sich deutlich in Hannover durch

Die Damen der Spielgemeinschaft Bergen-Wietzendorf überzeugten gegen überforderte Spielerinnen der
GfL Hannover und gewannen ihr erstes Punktspiel ohne Probleme.

Schon im ersten Satz spielte die SG sich einen 6:1 Vorsprung heraus. Den erhöhten die Gäste noch auf
14:5 und gewannen den Durchgang mit 25:14.
Der zweite Satz startete ausgeglichener: die GfL stand besser in der Annahme und bauten so Angriffe auf.
Trotzdem behielt die SG den Vorspung und gewann auch den Satz über 5:3, 13:9 bis zum 25:17.

GfL Hannover SG Sept. 2017


Der dritte Satz begann wie der erste: Die SG setzte sich mit guten Angaben und druckvollen Angriffen
durch und es stand schnell 6:2. Dann ließ die Konzentration etwas nach und Hannover kam auf 9:10
heran. Die ohne Trainer Peter Michalik angereisten Bergenerinnen nahmen eine Auszeit.
Danach war der Spielfluß wieder da, Karen Schledermann schlug fünf gute Angaben, die der GfL
teils schlecht verwertete. Somit konnte kein guter Angriff aufgebaut werden und die Gäste
setzten sich über 17:11 mit 25:12 dank guter Libera-Arbeit von Imke Schernikau mit 25: 12 durch.

Im SG Team gab Maike Schrank als Außenangreiferin ihr Debut. Ebenfalls konnte mit Jeanette
Koch eine weitere gute Spielerin hinzugewonnen werden.

SG Bergen-Wietzendorf: Jeanette Koch, Dörte Müller, Christine Renner, Imke Schernikau,
Karen Schledermann, Maike Schrank, Britta Lenz

 

 

Alle Punktspiele der Saison 2017/18 der Damen:

 

Spiele der Saison 17 18

08.07.17

 

Bericht zum Saisonende 2016/2017 der Volleyball-Damen

Die Frauen der Spielgemeinschaft Bergen-Wietzendorf schließen die Saison als Fünfte ab


Zum Start der Saison 2016/17 in der Bezirksliga sah es für die Frauen der SG noch gut aus: Die Heimspiele gegen Groß Munzel II und das Auswärtsspiel in Stöcken gewannen die Volleyballerinnen, jedoch wurden die Auswärtsspiele in Scheuen, Westercelle II und gegen Aligse III verloren. Somit rutschten die Damen auf den Tabellenplatz 5 ab, der Relegation bedeutet.
Auch als die Spielerinnen in Hannover gegen den VSG mit 3:2 gewannen, änderte sich nichts am Tabellenstand.
Aufschlag Karen SchledermannErst zum Ende der Saison besannen sich die Damen um Peter Michalik auf ihre Stärken und gewannen ihre letzten beiden Heimspiele gegen Scheuen und Hannover II und auch gegen Ilten und Stöcken. Somit wurde der Platz in der Bezirkliga gehalten.
Trotz des Weggangs einer Spielerin: Denise Kohrs verläßt den Landkreis und steht ihrer Mannschaft nicht mehr zur Verfügung - werden die Frauen auch in der Saison 17/18 Volleyball spielen.

 

Gruppenbild Damen

 

Die Spielerinnen und auch Trainer Peter Michalik würden sich sehr über weitere
volleyballbegeisterte Frauen freuen. Auch Jugendliche, die gern einmal mittrainieren
möchten, sind herzlich eingeladen, donnerstags ab 20.30h in die Heisterkamphalle
in Bergen zu kommen.

06.04.17

www.tsv-wietzendorf.de/volleyball

SG überrascht ihren Trainer und sich selbst

Doppelter Heimspielerfolg gegen Ilten und Stöcken

Das erste Spiel gegen den MTV Ilten gewannen die Volleyballerinnen der SG Bergen-Wietzendorf mühsam mit 3:1, das zweite Spiel gegen den TB Stöcken engagiert mit 3:0.

Auszeit mit Peter Michalik

Tabelle Volleyball Damen Bezirksliga Hannover 2

SG-MTV Ilten

Im ersten Satz lag die SG schnell mit 0:5 zurück, da die Annahme zu schlecht war, um daraus einen guten Angriff aufzubauen. Auch im weiteren Verlauf agierten die Gäste, während die SG zu unbeweglich war: über 7:10, 15:18 wurde der Satz mit 23:25 abgegeben.

Glückliche SG-Volleyballerinnen holen 6:0 Punkte

Doppelter SG-Heimspielerfolg gegen SSV Scheuen und PSV Hannover II

Im ersten Spiel gegen den SSV Scheuen spielte die SG Bergen-Wietzendorf im ersten Satz von Beginn an sehr 
druckvoll. Mit guten Angaben von Denise Kohrs setze sich die SG leicht auf 8:6 ab. Maike Penshorn sicherte 
den Bergenerinnen ebenfalls mit platzierten Angaben sogar den 19:11 Vorsprung. Über 22:12 gewann die 
SG den Satz mit 25:13.

 

Seite 2 von 2