Spaß trotz Pandemie?

JA in aktion
Der Jugendausschuss vom TSV Wietzendorf setzt sich normalerweise dafür ein, dass Kinder und Jugendliche miteinander spielen, toben und Freude am Sport haben können.
Zur Zeit müssen alle Veranstaltungen und Aktionen aufgrund der Kontaktbeschränkungen ausfallen.
 
"Gar nicht mal so einfach den Kindern in einer solchen Zeit ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Im Normalfall spielen die sozialen Kontakte bei unseren Aktionen die wichtigste Rolle, um den Kindern beizubringen wie schön (Mannschafts-) Sport sein kann.", so Annelie Winkelmann Jugendwartin.
In den Herbstferien wurde deshalb als Alternative eine Schnitzeljagd organisiert, bei der die Kinder verschiedene Rätsel selbstständig lösen durften.  An der frischen Luft ging die Suche quer durch Wietzendorf: Auf den Sportanlagen, beim Bäcker, Schlachter und beim Getränkeladen waren Buchstaben oder Zahlen versteckt, die zur Lösung der Schnitzeljagd benötigt wurden. Auch die Kultur kam nicht zu kurz, da der Peetshof und die Kirche auch Teil des Lösungswortes waren. "Wir haben tolles Feedback bekommen, und freuen uns, dass alle Kinder das Rätsel lösen konnten. Zur Belohnung für die Teilnahme gibt es noch bunt gemischte Überraschungstüten, die u.a. von der Fahrradscheune Wietzendorf, Intersport Lange Soltau, der KSK Soltau und der Volksbank LH gesponsert wurden." Um die Übergabe der Tüten Corona-konform zu gestalten, wuden diese zum Großteil mit Hilfe der Grundschule Wietzendorf verteilt. Da die Schnitzeljagd gut angenommen wurde, ist schon eine weitere Aktion in Planung.
"Weil das Hans-Heinrich-Lühr Turnier bereits abgesagt ist möchten wir auch dafür eine Alternative bieten. Der JA plant ein Escape-Room-Spiel, dass am 27.12.20 virtuell in der Turnhalle stattfinden wird und von jedem nur von Zuhause aus gespielt werden kann. Wir hoffen, dass der Spaß während der Pandemie nicht zu kurz kommt."
Die Anmeldungen für das Escape-Room-Spiel sind bis zum 20. Dezember möglich.
 

Drucken   E-Mail