TT-Teams erfolgreich - Damen kurios / 2.Herren furios

TT-Teams erfolgreich - Damen kurios / 2.Herren furios

Am 23.10. mussten unsere Damen und die 2.Herren zu ihrem nächsten Punktspiel antreten. Während die Damen beim TTC Blau-Rot Walsrode V ran sollten, hatte die Zweite ein Heimspiel gegen den SV Soltau II.

Das Spiel der Damen ist sehr schnell geschrieben.  Der Gastgeber Walsrode hatte diese Begegnung gar nicht mehr auf dem Zettel und daher auch kein Team parat für diese Partie. Somit gewannen unsere Damen kampflos mit 8:0, weil die Heimmannschaft nicht angetreten ist. Dieses kommt eigentlich eher selten vor, was unsere Damen allerdings auch sehr gerne annehmen, um diese zwei Punkte kurioserweise von einem Titelaspiranten mitzunehmen. Damit haben die TSV-Frauen ihren ersten Sieg und gleichzeitig ihre ersten Punkte eingefahren.

Die 2.Herren musste jedoch in eigener Halle tatsächlich antreten. In der Aufstellung Jürgen Najork, Jannick Schernikau, Lasse Kroll und Daniel Riel sollte der Aufstiegsplatz gegen den SV Soltau II verteidigt werden.

In seiner ersten Begegnung hatte Jürgen keinerlei Probleme. Diese gewann er deutlich in drei Sätzen mit 11:3, 11:6 und 11:9. Im zweiten Spiel musste er sich dann aber gehörig strecken. Schließlich fiel die Entscheidung im fünften Satz zu Gunsten von Jürgen. Er siegte mit 7:11, 11:9, 9:11, 11:9 und 11:7.

Jannick spielte seine beiden Partien sehr sicher durch und ging aus beiden Matches als eindeutiger Sieger hervor ( 11:8, 11:6, 11:9 und 11:3, 11:9, 8:11, 11:6).

Auch Lasse tat sein Bestes und gewann seine beiden Spiele eindrucksvoll mit 11:4, 11:7, 11:5 und 11:8, 7:11, 11:6, 11:7.

Einzig und allein Daniel musste an diesem Tag die einzige Niederlage einstecken. Er unterlag in der ersten Begegnung mit 11:9, 9:11, 7:11 und 8:11. Das zweite Spiel entschied er dann klar in drei Sätzen (12:10, 11:5, 12:10) für sich, wovon allerdings zwei Sätze in der Verlängerung waren.

Mit diesem 7:1 Sieg steht unsere Zweite weiterhin auf dem zweiten und somit Aufstiegsplatz. So darf es gerne weitergehen, solange die Saison noch coronabedingt weiter gespielt werden kann.

Bereits an diesem Freitag (30.10. um 20:15 Uhr) stehen die nächsten Begegnungen unserer Damen und der zweiten Herren in eigener Halle an.

Die Damen spielen gegen den TSV Dorfmark V und unsere Zweite ist gegen TTC Brochdorf VI gefordert. Hierfür wünschen wir beiden Teams viel Erfolg.

In diesem Sinne "NUR DER TSV" und bleibt gesund.

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper

2.Herren holen Punkt beim Tabellenführer / Erste zieht problemlos in die Pokal-Hauptrunde ein

2.Herren holen Punkt beim Tabellenführer / Erste zieht problemlos in die Pokal-Hauptrunde ein

Die zweite TT-Herren musste am 16.10. beim ungeschlagenen Tabellenführer TTC Brochdorf V antreten. In der Aufstellung Jürgen Najork, Jannick Schernikau, Lasse Kroll und Timo Klamet sollten die Punkte von dort entführt werden.

Jürgen konnte fast wie gewohnt seine zwei Einzelpartien deutlich für sich entscheiden und gewann mit 11:5, 11:5, 11:8 und 11:9, 12:10, 11:6.

Im ersten Spiel zog Jannick nach vier Sätzen (7:11, 6:11, 11:5, 8:11) den Kürzeren. In seiner zweiten Begegnung behielt er dann allerdings ebenfalls in vier Sätzen (12:10, 8:11, 11:6, 11:7) die Oberhand.

Ähnlich erging es Lasse. Im ersten Match noch in drei Sätzen (11:13, 5:11, 8:11) unterlegen, steigerte er sich im zweiten Spiel und entschied dieses mit 11:5, 11:6 und 13:11 für sich.

Timo muss leider immernoch auf seinen ersten Einzelsieg warten. Er verlor beide Partien in drei Sätzen mit 11:13, 3:11, 5:11 und 4:11, 4:11, 5:11.

Nach diesem 4:4 bleiben beide Teams ungeschlagen und befinden sich weiterhin im Titelrennen. Dafür drücken wir unserer Zweiten ganz fest die Daumen.

Unsere Erste spielte einen Tag zuvor (15.10.) um den Einzug in die Pokal-Hauptrunde beim eine Klasse höher spielenden TTC 93 Soltau III. Durch den Klassenunterschied erhielt unser Team jeweils pro Satz einen 2-Punkte-Vorsprung. Im Pokal wird nur zu dritt gespielt und das Spiel endet, wenn eine Mannschaft fünf Einzelsiege erreicht hat. Für den TSV gingen Matthias Schlange, Kay Schaper und Martin Finger ins Rennen.

Matthias konnte zwei Einzelsiege für sich verbuchen, wobei er völlig unverhofft in einem Spiel einen Satz, gegen den wirklich gut aufspielenden Gegenüber, abgeben musste. Trotzdem gingen beide Partien deutlich mit 11:6, 11:1, 11:7 und 11:7, 11:6, 8:11, 11:6 an Matze.

Kay musste ebenfalls zwei Mal ran und fast gab auch er einen Satz gegen eben jenen Gegner ab, gegen den Matze schon einen Satz verlor. Am Ende setzte er sich aber in jeweils drei Sätzen mit 11:7, 11:5, 14:12 und 11:3, 11:4, 11:3 durch.

Durch die vier Einzelsiege musste Martin nur noch ein Spielgewinn beisteuern. Diesen letzten Punkt holte er sehr locker mit 11:3, 11:3 und 11:5.

Somit zog die Erste nach diesem 5:0 in die Hauptrunde des Kreispokal ein und ist hungrig auf mehr.

Am Freitag den 23.10. geht es bereits weiter in der Punktspielserie für unsere Damen und die zweite Herren.

Unsere TSV-Damen müssen um 20:15 Uhr beim TTC Blau-Rot Walsrode V antreten und hoffen, endlich die ersten Punkte einfahren zu können. Besonders dafür drücken wir alle Daumen.

Die Zweite hat an diesem Tag ein Heimspiel um 20:00 Uhr gegen den SV Soltau II. Um weiter im Rennen um den Titel zu bleiben, zählt nur ein Sieg. Auch hierfür wünschen wir viel Erfolg.

Falls ihr unseren Tischtennis-Teams auch auf Social Media (Instagram und Facebook) folgen wollt, seid ihr gerne Willkommen unter

#tt_tsvwietzendorf (Instagram) und/oder Tischtennis TSV Wietzendorf (Facebook)

In diesem Sinne "NUR DER TSV" und bleibt gesund.

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper

TT-Damen unterliegen leider erneut / 1. Herren ohne Fehl und Tadel

TT-Damen unterliegen leider erneut / 1. Herren ohne Fehl und Tadel

Die TT-Damen mussten am 05.10. beim TTC Brochdorf VI antreten. Leider konnten sie auch in ihrem dritten Spiel keine Punkte erringen. Mit der Aufstellung Celina Hartau, Laureen Hartau, Murielle Ingenbleek und Femke Ingenbleek gingen zwei Geschwisterpaare und damit verbunden, auch unsere jüngsten Damen, in die Begegnung.

Celina musste in ihrem ersten Einzel gleich über die volle Distanz gehen. Schließlich konnte sie sich nach fünf Sätzen mit 7:11, 12:10, 15:13, 8:11 und 11:5 durchsetzen. In ihrer zweiten Partie war dann aber irgendwie die Luft raus, sodass sie in drei Sätzen mit 9:11, 6:11 und 10:12 unterlag.

Bei Laureen war das erste Match bereits schon ein wenig umkämpft. Am Ende verlor sie in 4 Sätzen mit 13:11, 5:11, 10:12 und 7:11. In ihrer zweiten Begegnung tat sie es ihrer Schwester Celina gleich und musste ebenfalls über 5 Sätze gehen. Auch Laureen konnte sich zum Schluß über das 12:10, 11:8, 8:11, 3:11 und 11:8 freuen.

Murielle hatte in ihrer ersten Partie eine gute Chance, diese für sich zu entscheiden. Leider zog sie aber dann nach vier Sätzen mit 4:11, 11:9, 5:11 und 6:11 den Kürzeren. Beim zweiten Spiel ließ ihr Gegenüber ihr dann allerdings keine Chance. Dieses Match ging mit einem 3:11, 4:11 und 5:11 an die Gastgeber.

Als Nummer 4 konnte Femke leider keinen Satzgewinn für sich verbuchen. Sie unterlag in jeweils 3 Sätzen mit 4:11, 5:11, 1:11 und 5:11, 3:11, 9:11.

Nach dieser 2:6 Niederlage warten unsere Damen weiterhin auf den ersten Punktgewinn, der aber bestimmt schon bald kommen wird. Dafür drücken wir natürlich die Daumen.

Unsere 1. Herren musste am 06.10. beim VfF Orang Schneverdingen II an die Tische. In der Stammformation Matthias Schlange, Kay Schaper, Günter Held und Martin Finger sollte die "Mission Meisterschaft" weiter gefestigt werden.

Wie gewohnt konnte Matze seine beiden Einzel souverän über die Bühne bringen und bleibt weiterhin in dieser Saison ohne Satzverlust. Er bezwang seine Gegner mit 11:9, 11:6, 11:5 und 11:7, 11:7, 11:4.

Genauso wie Matze musste Kay auch noch keinen vierten Satz in einer Einzelbegegnung bestreiten. Auch er ließ nichts anbrennen und gewann mit 11:7, 11:9, 11:8 und 11:7, 11:5, 11:3.

Günter konnte seine erste Partie recht locker mit 11:3, 11:4 und 11:3 für sich entscheiden. In seinem zweiten Spiel musste er sich dann allerdings sehr strecken, um in dieser Saison nicht seine erste Einzelniederlage zu kassieren. Am Ende konnte er sich jedoch nach fünf Sätzen mit 7:11, 11:5, 7:11, 11:9 und 11:5 durchsetzen.

Für Martin fehlen die Eingangsdoppel, um für die Einzel dann auf Betriebstemperatur zu sein. Gleich den allerersten Satz musste er in seiner ersten Partie abgeben, damit er danach Gas geben konnte und diese Begegnung mit 4:11, 11:2, 11:3 und 11:8 für sich entschied. In seinem zweiten Match war er dann schon warm, sodass ein 11:8, 11:7 und 11:5 für ihn heraussprang.

Mit diesem 8:0 Sieg sind die erste Herren weiterhin auf Kurs und bisher ungeschlagen.

Wie bereits im Bericht von letzter Woche angekündigt, steht für diese Woche noch ein weiteres Spiel an. Am Freitag (09.10. um 20:15 Uhr) muss unsere zweite Herren im Heimspiel gegen den TTC Blau-Rot Walsrode V antreten.

Wir wünschen immernoch allen Teams viel Erfolg für die Saison und bleibt gesund.

In diesem Sinne "NUR DER TSV"

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper

TT-Herren II spielen unentschieden

TT-Herren II spielen unentschieden

Am 09.10. war unsere zweite Herren in ihrem erst zweiten Saisonspiel gefordert. Gegen den TTC Blau-Rot Walsrode V sollten in eigener Halle die nächsten Punkte eingefahren werden. Der TSV trat mit Jürgen Najork, Jannick Schernikau, Daniel Riel und Timo Klamet an die Tische. Hierbei sollte sich herausstellen, dass jede Mannschaft je ein komplettes Paarkreuz für sich entscheiden konnte.

Jürgen als Nummer 1 konnte im oberen Paarkreuz trotz einiger Wehwehchen (darf man sich im Alter von 82 durchaus erlauben) überzeugen. Seine erste Begegnung gewann er recht locker mit 11:5, 11:6 und 11:5. Im zweiten Einzel führte er bereits mit 2:0 Sätzen, als sein Gegenüber noch einmal Aufwind bekam und die nächsten beiden Sätze für sich verbuchen konnte. Somit musste der fünfte Satz für die Entscheidung sorgen. Hier konnte dann wohl die Erfahrung überwiegen, sodass Jürgen am Ende mit einem 11:4, 11:8, 10:12, 8:11 und 11:8 als Sieger fest stand.

Auch Jannick musste in seiner ersten Partie über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen. Er konnte sich mit einem 9:11, 11:2, 11:13, 11:5 und 11:6 durchsetzen. Im zweiten Einzel hatte er dann weniger Schwierigkeiten, sodass ein 11:5, 11:7 und 11:8 für ihn heraussprang.

Nach dem 4:0 im oberen Paarkreuz, lief es im unteren Paarkreuz genau umgekehrt.

Daniel konnte im ersten Match nicht überzeugen und verlor dieses mit 7:11, 11:13 und 7:11. Nach einer kleinen Steigerung konnte er im zweiten Spiel wenigstens einen Satz gewinnen und hätte es fast noch in den Fünften geschafft. Leider hat es jedoch nicht gereicht, sodass er am Schluss nach dem 6:11, 11:7, 5:11 und 10:12 als Unterlegener vom Tisch musste.

Bei Timo ist noch ein wenig der Wurm drin. Er konnte in beiden Einzelbegegnungen keinen Satz für sich entscheiden und unterlag mit 6:11, 4:11, 7:11 und 5:11, 11:13, 6:11.

Mit diesem Unentschieden im zweiten Spiel bleibt die Zweite allerdings weiterhin ungeschlagen und kann voller Motivation auf die nächsten Gegner schauen.

Dieser wartet bereits schon am 16.10. um 20:15 Uhr auf unsere Mannschaft. Dort geht es zum bisherigen ebenfalls ungeschlagenen Tabellenführer TTC Brochdorf V nach Neuenkirchen. Wir hoffen das dort die nächsten Punkte eingefahren werden.

Einen Tag zuvor (15.10. um 20:15 Uhr) muss unsere Erste in der Vorrunde des Kreispokals gegen den eine Klasse höher spielenden TTC 93 Soltau III um den Einzug in die erste Hauptrunde antreten.

Unsere Damen und die zweite Herren haben diese Hauptrunde schon aufgrund eines Freiloses erreicht.

Wir wünsche all unseren Teams weiterhin viel Erfolg und bleibt gesund.

In diesem Sinne "NUR DER TSV"

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper

TT-Jugend erkämpft sich ersten Sieg der Saison

TT-Jugend erkämpft sich ersten Sieg der Saison

Am 02.10. musste die Jugend in eigener Halle gegen den SV Hodenhagen antreten. Da beide Mannschaften in dieser Saison noch keinen Sieg für sich verzeichnen konnten, wurde eine spannende Begegnung prognostiziert, welche auch am Ende eintrat. In der Aufstellung Jonas Bleeg, Eliah S., Aaron S. und Timo Held trat die Jugend des TSV an. Für Aaron und Timo, der erst vor zwei Wochen aktiv mit dem Tischtennis begonnen hat, war es das erste Punktspiel überhaupt im Tischtennis.

Jonas als Nummer 1 ließ gar nichts anbrennen und gewann beide Einzel eindeutig mit 11:4, 11:5, 11:4 und 11:3, 11:3, 11:3.

Bei Eliah war das erste Spiel sehr spannend. Er musste in dieser Begegnung über die vollen 5 Sätze gehen und siegte am Ende mit 12:10, 3:11, 7:11, 11:4 und 11:9. Vermutlich durch den Kräfteverschleiß aus dem ersten Match fehlte etwas die Kondition und Konzentration, sodaß er am Schluß im zweiten Spiel mit 6:11, 10:12 und 6:11 unterlag.

Ähnlich erging es Aaron in seiner ersten Partie. Auch er musste bis in den Entscheidungssatz und siegte zu guter Letzt mit 11:8, 11:8, 4:11, 9:11 und 11:2 in seinem allerersten Punktspiel. Seine zweite Begegnung musste er dann unter dem Kapitel "Erfahrung" seinem deutlich älteren Gegenüber mit einem 3:11, 7:11 und 5:11 überlassen.

Timo tat es genauso wie seine zwei vorherigen Teammitglieder. In der ersten Partie siegte er ebenfalls im fünften Satz mit 11:9, 9:11, 8:11, 12:10 und 11:2. Auch die zweite Begegnung verlief bei ihm nicht sehr erfolgreich, sodass er am Ende mit 7:11, 5:11 und 9:11 unterlag.

Durch diesen 5:3 Sieg steht jedoch das erste erfolgreiche Match in dieser Saison auf Seiten des TSV zu Buche. So kann es gerne weitergehen.

In dieser Woche stehen noch drei Spiele unserer TSV-Akteure auf dem Plan.

Bereits heute am 05.10. müssen unsere Damen auswärts um 20:15 Uhr beim TTC Brochdorf VI ran und wollen dort unbedingt ihren ersten Saisonsieg einfahren.

Am Dienstag den 06.10. (20:15 Uhr) streben unsere ersten Herren beim VfF Orang Schneverdingen II weiterhin ihre "Mission Meisterschaft" an.

Für unsere zweiten Herren steht am Freitag den 09.10. um 20:15 Uhr das erst zweite Saisonspiel auf dem Zettel. Sie dürfen in eigener Halle gegen den TTC Blau-Rot Walsrode V auf ihren zweiten Sieg im zweiten Spiel hoffen.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und bleibt gesund.

In diesem Sinne "NUR DER TSV"

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper