Heidepokalturnier 2019


WhatsApp Image 2019 06 30 at 18.30.09WhatsApp Image 2019 06 30 at 18.30.09 2

 

Über 100 Judoka aus drei Bundesländern (Niedersachsen, Hamburg, NRW) traten beim Heidepokalturnier 2019

in Wietzendorf an. Der mit 26 Teilnehmern angereiste Postsportverein Düsseldorf dominierte in den
meisten Begegnungen und errang 11 Pokale. Der gastgebende TSV Wietzendorf startete mit 23 Judoka und errang
7 Pokale. Ähnlich erfolgreich konnten die 17 Judoka des MTV Beedenbostel 6 Pokale in den Landkreis Celle holen.
Von den 8 Remscheidern der Lenneper Turngemeinde gewannen 5 Judoka einen der begehrten Pokale. 4 Pokale gingen nach
Hamburg, 3 Pokale an den Garather SV Düsseldorf.
Erstmalig nahmem Judoka vom SV Heemsen (Trainer Marcel Rieder) teil. Zwar konnten die Neulinge nur Silber und Bronze
abräumen, sammelten aber wichtige Wettkampferfahrung.
Vor Beginn des Turniers wurde der 2. DAN vom Niedersächsischen Judoverband der Spartenleiterin des TSV Wietzendorf,
Andrea Morawietz-Lühr verliehen.
Die auswärtigen Vereine gestalteten das Turnier zu einem Erlebniswochenende mit Übernachtung auf Judomatten,
Grillen, Nachtwanderung, Südsee-Camp und dem Besuch des Heidepark Soltau.

 


Ergbebnisse:
PSV Düsseldorf: Felix Müller, Oliver Fiergolla, Eugen Hegger, Kim Niwek, Paul Mannewitz,
Karsten Volkmer, Ayman Lamkadmi, Paul Hedderich, Patrizia Ballas, Emil Haubrich,
Florian Cremerius
MTV Soltau: Stefan Haack, Steven Sanneh
MTV Beedenbostel: Ole Scheppmann, Ariann Menzel, Judith Perisic, Linus Litter, Lentje Scheppmann,
Liliona Kern
HNT: Lukas Weitzel, Leon Winter, Kirill Bernhardt, Umut Demez
TSV Wietzendorf: Allen Donaldson, Christian Steinke, Zoe Donaldson, Milan Boshenko, Fiona Liebscher
Tylor-Noel Scheffler, Tjorben Barton
Garather SV: Jaqueline Hegener, Jana Weritz, Alev Heinisch
LTG: Fabio Venditti, Yura Jakowenko, Angelina Kunz, Alexander Krämer, Silas Krämendahl

 


Drucken   E-Mail