TT-Jugend und -Erwachsene mit Siegen

TT-Jugend und -Erwachsene mit Siegen

Am 25.10. hatte die TT-Jugend ihr erstes Heimspiel in dieser Saison. Zu Gast in der kleinen Halle war der TTC Brochdorf. Wir spielten dieses Mal in der Aufstellung Jonas, Lasse, Daniel und Julian. Das erste Eingangsdoppel verlief sehr spannend, aber Lasse und Daniel behielten in fünf Sätzen mit 11:8, 11:13, 9:11, 11:6 und 11:9 am Ende die Nerven und gewannen. Jonas und Julian machten es zum Glück nicht ganz so dramatisch und siegten mit 3:0 (11:3, 11:6, 11:8).

In seinem ersten Einzel unterliefen Jonas ungewohnte Fehler, sodass er sich am Ende mit 2:3 Sätzen (11:7, 14:16, 11:9, 5:11, 11:13) knapp geschlagen geben musste. In seinem zweiten Spiel fand er wieder in die Spur und gewann dieses in 3:1 Sätzen (6:11, 11:6, 11:6, 11:7).

Auch Lasse musste sich in seiner ersten Begegnung denkbar knapp seinem Gegenüber in fünf Sätzen (4:11, 12:10, 9:11, 17:15, 9:11) beugen. In seiner zweiten Partie hatte er dann aber nach großer Aufholjagd, wiederum in fünf Sätzen, dieses Mal das Glück auf seiner Seite und siegte 9:11, 10:12, 11:6, 11:7 und 11:7.

Daniel war in diesem Spiel besser drauf, als in der letzten Begegnung. Er gewann sein erstes Match mit 7:11, 11:7, 11:7 und 11:5. In seiner zweiten Partie ließ er seinem Kontrahenten keine Chance und gewann in drei Sätzen (11:8, 11:5, 11:2).

Nach seinem altersbedingten Aufstieg in die Jugend, absolvierte Julian seine erste Begegnung in diesem Bereich. Bei seinem ersten Spiel hatte Julian noch in vier Sätzen (11:13, 11:8, 15:17, 9:11) ganz knapp das Nachsehen. Sein zweites Match konnte er dann souverän mit 3:0 Sätzen (11:5, 11:3, 11:6) für sich entscheiden.

Somit stand am Ende ein 7:3-Erfolg auf dem Tableau. Darauf lässt sich aufbauen und auf gute Ergebnisse in den nächsten Spielen hoffen.

Nur einen Tag nach der Jugend spielten die Erwachsenen, an einem ungewöhnlichen Samstag, bei der SV Soltau II ihr drittes Spiel in dieser Saison. Wieder waren die ersten Vier der Stammmannschaft (Günter, Jürgen, Martin, Celina) am Start.

Die erste Doppelpaarung mit Günter und Jürgen spielte ungewohnt nervös und unsicher. Ob es daran lag, dass sie gegen zwei junge Spielerinnen spielten und sich vielleicht etwas zurücknehmen wollten, weiß niemand so genau. Am Ende gewannen sie aber in den letzten drei Sätzen dann doch noch deutlich mit 9:11, 9:11, 11:6, 11:6 und 11:4. Auch Martin und Celina taten sich ein wenig schwer, siegten aber zum Schluß relativ entspannt in 3:1 Sätzen (9:11, 11:6, 11:7, 12:10).

Günter hatte nur bei seinem ersten Spiel ein zwischenzeitliches Tief, gewann aber in 3:1 Sätzen (12:10, 11:4, 10:12, 11:7). Sein zweites Einzel spielte er dann wieder gewohnt souverän runter und gewann 11:8, 11:8 und 11:8.

In seiner ersten Partie kam Jürgen überhaupt nicht mit seinem Gegegnüber zurecht und verlor sehr deutlich mit 0:3 Sätzen (2:11, 8:11, 8:11). Bei seinem zweiten Match fand er dann fast wieder zu alter Stärke und besiegte seinen Gegner eindeutig mit 11:9, 11:8 und 11:8.

Da das Spiel endet, wenn eine Mannschaft 7 Siege auf ihrer Habenseite hat, mussten Martin und Celina als Nummer 3 und 4 nur einmal im Einzel ran.

Die Gegenspielerin von Martin hatte nicht den Hauch einer Chance, obwohl dieser das Gaspedal wirklich nur angetippt hatte. Am Ende siegte Martin mit einem lockeren 11:2, 11:2 und 11:2.

Celina hatte mit ihrer Kontrahentin nur im ersten Satz Probleme. Nachdem sie aber ihr Spiel umgestellt hatte, konnte auch sie ihr Spiel locker runterspulen. Somit siegte auch Celina locker in drei Sätzen mit 13:11, 11:4 und 11:2.

Nach drei Siegen bei drei Spielen stehen die Erwachsenen derzeit auf dem zweiten Platz in ihrer Klasse.

Alles in Allem würde ich sagen: "Läuft bei uns"

In diesem Sinne

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper


Drucken   E-Mail