TuS Altwarmbüchen-SG Bergen-Wietzendorf

SG Volleyballerinnen erfolgreich

Mit einem deutlichen 3:0 setzten sich die Wietzendorferinnen gegen Altwarmbüchen durch

Den ersten Satz begann die SG zögerlich und ließ den TUS die ersten Punkte machen: 1:3. Dann schlug Dörte Rüter acht Angaben, die Altwarmbüchen schlecht annahm und die Bergerinnen lagen mit 9:4 vorn. Trainer Peter Michalik nahm beim 14:9 eine Auszeit und ermahnte seine Damen, weiter konzentriert und ruhig zu spielen: Über 18:11 und 19:13 ging der Satz mit 25:14 an die SG.

SG Block

Der zweite Satz war geprägt von den starten Angaben der Wietzendorferinnen: nach Dörte Rüter ihrer Serie stand es 6:4, Imke Schernikau holte fünf Punkte zum 14:7. Den Schluß markierte Christine Renner mit vier Angaben und guter SG Blockarbeit am Netz zum 25:13 für die SG.

Im dritten Satz lagen die Bergerinnen anfangs erneut zurück, die Annahme hatte Probleme mit den TUS Angaben und Altwarmbüchen erkämpfte sich einen 4:2 Vorsprung. Als jedoch Maike Penshorn zur Position 1 zur Angabe rotierte und eine starke Serie von zwölf Bällen zum 14:6 schlug, beendeten die Wietzendorferinen den Satz über 17:7 und 18:8 mit 25:9.


Drucken   E-Mail