Wandern im Suderburger Land

wandern suderburger LandDie Wandergruppe des TSV Wietzendorf befand sich kürzlich in zwei Gruppen im Museumsdorf Hösseringen. Bei gutem Wanderwetter marschierte Gruppe I ab Ortsmitte zum Aussichtsturm über das Suderburger Land mit einer Höhe von 32 m.

Nach der Besichtigung ging es weiter über Räber auf dem grünen Waldlehrpfad zum Hardausee, der durch das Flüsschen Hardau gespeist wird. Von dort ging es wieder zurück nach Hösseringen, um dann auf dem Wassererlebnispfad Hardautal zu marschieren. Nach fast drei Stunden erreichten die Wanderer den Landtagsplatz und das Museumsdorf. Gruppe II marschierte durch Hösseringen, dann über eine kleine Heidefläche und durch das Hardautal mit mehreren kleinen Teichen. ca. 1 km entfernt in einem Sumpfgebiet entspring die Hardau.

Danach wurde der Landtagsplatz besichtigt und die vielen Steine mit den Aufschriften der umliegenden Dörfer erzählten die Geschichte des Landtagsplatzes. In den Jahren 1532 bis 1652 fanden im Schootenwald die Landtage der Lüneburger Landstände statt. Zu ihnen gehörten Vertreter  des Adels, der Klöster und der Städte, die über wichtige Angelegenheiten berieten. In den 1930er Jahren erhielt der Platz im Wesentlichen als Versammlungsplatz der Bauernschaft sein heutiges Erscheinungsbild.

Leider war die Zeit für einen Besuch im Museumsdorf nicht gegeben, da unser Bus bereit stand, um die Wanderer nach Wietzendorf zum Abschluss bei Drago zu bringen.


Drucken   E-Mail