TT-Jugend verliert Saisonauftakt

TT-Jugend verliert Saisonauftakt

Zum Saisonauftakt in der Kreisliga Jungen 18 musste die Jugend am 18.09. in eigener Halle gegen die SG SV Munster/Breloher SC antreten. In der Aufstellung Jonas Bleeg, Maximilian Bosnak, Louis Greulich und Andreas Hestermann sollte das bestmögliche Ergebnis eingefahren werden. Für Louis und Andreas war es das erste Punktspiel im Tischtennis überhaupt.

Jonas als erfahrenster Spieler in seiner letzten Jugendsaison ließ in seinen beiden Einzeln nie den Anschein einer Niederlage aufkommen. Er gewann beide Spiele relativ locker in drei Sätzen mit 11:3, 11:4, 11:6 und 11:9, 11:6, 11:3.

Bei Maximilian lief es hingegen nicht so optimal. Er konnte sich gegen seine Gegner nicht behaupten und unterlag zwei Mal in drei Sätzen mit 8:11, 7:11, 1:11 und 4:11, 10:12, 10:12.

Louis konnte man seine Nervösität in seinem ersten Punktspiel deutlich anmerken. Er konnte seine Leistungen, die er sonst im Training zeigt, nicht abrufen bzw. umsetzen. Somit verlor er beide Matches in drei Sätzen mit 7:11, 7:11, 15:17 und 7:11, 10:12, 9:11.

Im Gegensatz zu Louis ging Andreas relativ entspannt an seine Aufgaben. Mit seinen 10 Jahren könnte er noch ein paar Jahre bei den Jüngeren spielen. Da wir jedoch kein jüngeres Team haben, misst er sich bei den Jungen 18 mit 15 bis 17-jährigen. Leider verlor auch er seine Spiele in jeweils drei Sätzen mit 7:11, 3:11, 5:11 sowie 4:11, 8:11, 4:11.

Somit stand am Schluss ein 2:6 auf dem Spielberichtsbogen. Da wir aber noch sehr viele Punktspiel-Anfänger haben, die sich mit Sicherheit weiterentwickeln werden, sind wir mit diesen gesammelten Erfahrungen zufrieden. Vielleicht zeigt sich ja schon eine Steigerung im nächsten Spiel.

Dieses nächste Spiel für die Jugend findet schon an diesem Freitag (25.09.) in Schwarmstedt gegen die TTSG Leinetal statt. Dann mit einer neuen Formation und wiederum mit Punktspiel-Anfängern. Am gleichen Tag spielen auch unseren TSV-Damen in eigener Halle um 20 Uhr gegen den SV Soltau II um Punkte.

Wir wünschen allen dafür einen erfolgreichen Spielausgang und bleibt gesund.

In diesem Sinne "NUR DER TSV"

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper

 

 


Drucken   E-Mail